Immer mehr Kinder werden in Krippen oder bei Tagesmüttern betreut.

Für viele Mütter und Väter nicht immer eine einfache Situation. Wäre es nicht schön, dann zumindest zu wissen, dass Ihr Kind in einer fremden Umgebung seine Bedürfnisse mitteilen kann und verstanden wird? Immer mehr Eltern nutzen Babyzeichen mit Ihrem Kind und suchen nach einer Betreuung, die dies versteht, weiterführt und aktiv unterstützt.

Aber auch in der Einrichtung allein können Babyzeichen einen großen Unterschied machen. Sie geben den Kindern eine bessere Orientierung in der täglichen Routine, fördern das konzeptionelle Lernen und das Verständnis. Babyzeichen tragen zu mehr Interaktivität, zu Integration und zur aktiven spielerischen Sprachförderung aller Kinder bei.

Aus diesem Grund biete ich auch Workshops für Pädagogen und Pädagoginnen an in dem neben den pädagogischen auch die didaktischen Aspekte der Babyzeichensprache erarbeitet werden. Das Erlernen der Babyzeichensprache ist auch eine Grundlage für die Gehörlosen-Pädagogik.